Neuer Rekord bei Zahl der Studieren ohne Abitur

Der Wachstumstrend „Studieren ohne Abitur“ setzt sich weiter fort. Immer häufiger wird die Möglichkeit genutzt, sich über den beruflichen Weg für  ein Studium zu qualifizieren. Mit fast 66.000 Studierenden ohne Hochschul- und Fachhochschulreife wird ein neuer Höchststand erreicht. Im Vergleich zum Vorjahr steigt die Zahl um 2.060 Personen auf nun 66.000, dies entspricht einem Anteil von 2,2 Prozent der gesamten Studierendenschaft in Deutschland. Die Zahl der Studienanfänger*innen ohne Abitur hat sich somit in den letzten zwei Jahrzehnten mehr als vervierfacht. Dies geht aus den aktuellen Berechnungen des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) hervor.

Weiterlesen… „Neuer Rekord bei Zahl der Studieren ohne Abitur“

Kompetenzbedarf der Zukunft

Die digitale und ökologische Transformation der Wirtschaft verändert die Arbeits- und Berufswelt tiefgreifend. Die Bedeutung der Weiterbildung in diesem Zusammenhang wurde von einem Großteil der Unternehmen längst erkannt.

Wie verändert sich der Kompetenzbedarf branchenspezifisch, welche Kompetenzen werden zukünftig wichtig werden? – bei diesen Fragen herrscht bislang noch Unklarheit. Das vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) beauftragte Forschungsprojekt „Kompetenz-Kompass“ sollte die notwendigen Antworten liefern.

Weiterlesen… „Kompetenzbedarf der Zukunft“